Weizengras - Was ist das eigentlich?

Weizengras Wiese
Weizengras Wiese

Es gibt zahlreiche Grassorten in unserer Natur. Hirse, Mais, Reis, Roggen-, Dinkel-, Gersten- oder Weizengras, sie gehören zu den Bekanntesten, die sogenannten Süssgrässer. Daneben gibt es weniger bekannte Süssgräser wie Weidelgras, Wiesenrispe oder Straussgras. Da diese Grässer robuste oder feinblättrige Eigenschaften besitzen, findet man sie hautpsächlich als Bedarf von Zierrasen oder Gebrauchsrasen, wie Fussballfelder etc.

 

Das Weizengras ist das junge Gras einer Weizenpflanze auch Triticum aestivum genannt. Es wächst hauptsächlich in den Vereinigten Staaten und in den gemässigten Zonen Europas. Von allen Süssgrässern stechen nährstofftechnisch vor allem Gerstengras und Weizengras hervor. Die höchste Konzentration an Nährstoffen im Weizengras ist dann anzufinden, wenn sich das Gras zwischen dem Entwicklungsstadium vom Gras zum Getreide befindet. Die ist bei ca. 20 cm der Fall.

Weizengras bereits in der Blüte
Weizengras bereits in der Blüte

2 Comments on “Weizengras- Was ist das eigentlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.